frankfurt-interaktiv.de - unabhängiges Portal für Frankfurt RheinMain  
 
frankfurt-interaktiv.de - unabhängiges Portal für Frankfurt RheinMain Anzeige
 

Startseite  |   Notdienste  |   Events  |   Frankfurt  |   Karten  |   Business  |   Specials   |   Kontakt   |   Impressum  

Frankfurt von A-Z
   » Geschichte
   » Frankfurt heute
   » Zahlen & Fakten
   » Adressen A-Z
   » Stadtteile
   » CityLinks

Stadtführer
   » Stadtrundgang
   » Sightseeing
   » Ausflugstipps
   » Grünes Frankfurt
   » Top Radtouren

Was geht ab in Frankfurt Rhein-Main?
   » Ausgehführer
   » Eventkalender
   » Aktuelle Events
   » Events Region
   » Frankfurter Feste
   » Feste Region
   » Kinoführer Frankfurt
   » Messekalender

Bildung, Kunst, Kultur
   » Goethe-Universität
   » Nationalbibliothek
   » Frankfurter Museen
   » Kul-Tour Adressen
   » Konzertzentren
   » Museumsufer
   » Ausstellungsführer

Frankfurt Special
   » Spezialitäten
   » Apfelwein & Co.
   » Frankfurter Märkte
   » Frankfurter Küche
   » Frankfurter Mundart

Verkehrssituation
   » Verkehrszentrum
   » Flug-/Fahrpläne
   » Verkehrsinfos
   » Serviceadressen

Rhein-Main Fußball
   » Eintracht Frankfurt
   » FSV Frankfurt
   » Kickers Offenbach
   » Darmstadt 98
   » FSV Mainz 05
   » SV Wehen

Service
   » Frankfurt-Wetter
   » Postkartenservice
   » Free SMS Service

   » Kontaktformular
   » Weiterempfehlen
   » Bookmark setzen
   » Impressum
   » Copyrightinfos

 
Europäische Zentralbank (EZB)
Die Europäische Zentralbank, Nachfolgeinstitution des Europäischen Währungsinstitutes, nahm am 2. Juni 1998 ihre Arbeit in Frankfurt am Main auf.

Die EZB gehört zusammen mit den Zentralbanken der Teilnahmeländer der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) zum Europäischen System der Zentralbanken.

Eurozeichen vor der EZB im Eurotower als Ansichtskarte versenden Wichtigstes Ziel ist die Gewährleistung der Preisstabilität und die Erhaltung der Stabilität des Euro.

Die EZB verfügt über diverse Entscheidungsorgane. Der Rat der EZB, bestehend aus dem Direktorium und den Zentralbankpräsidenten der an der EWWU teilnehmenden Länder, legt als höchstes Entscheidungsgremium die Leitlinien der europäischen Geldpolitik fest.

Das sechsköpfige Direktorium der EZB ist für die Umsetzung dieser Geldpolitik zuständig.

Die Mitglieder des Direktoriums (EZB-Präsident, Vizepräsident sowie vier weitere Mitglieder) werden von den Regierungen der Teilnehmerstaaten vorgeschlagen und im Einvernehmen für eine einmalige Amtszeit von acht Jahren ernannt.

Erster Präsident der EZB war der Niederländer Willem Frederick Duisenberg. Am 01.11.2003 löste ihn der Franzose Jean-Claude Trichet ab. Seit dem 01.11.2011 ist der Italiener Mario Draghi Präsident der EZB.

Nach dem Vorbild der Deutschen Bundesbank arbeitet die EZB weisungsunabhängig von den Regierungen. Ihre Rechte sind dabei völkerrechtlich so abgesichert, daß sie durch nationale Gesetze nicht aufgehoben oder verändert werden können.

Die Europäische Zentralbank im Eurotower als Ansichtskarte versenden Die Europäische Zentralbank (EZB) residierte bis Ende 2014 im Eurotower am Willy Brandt Platz in der Innenstadt.

Eurotower hieß das ehemalige BfG-Hochhaus bereits, als vom Euro noch keine Rede war.

Das 1977 fertiggestellt Gebäude hat 45 Stockwerke, 59.000 qm Buerofläche und ist 148 Meter hoch. Auf 39 Stockwerke beschäftigte die EZB etwa 1100 Mitarbeiter. Ein Teil davon wird auch nach dem Umzug ins Ostend im Eurotower verbleiben.

Europäische Zentralbank hat neuen Standort
Die EZB fand auf dem Areal des ehemaligen Großmarktes mit der denkmalgeschützten Frankfurter Großmarkthalle im Osten der Stadt ihr neues Domizil.

2500 Arbeitsplätze sind in dem neuen Gebäudekomplex entstanden. Der Umzug von der City ins neue Domizil findet seit Ende 2014 statt. Die offizielle Eröffnung ist für den 18.März 2015 terminiert.

Im Januar 2005 fiel die Entscheidung über den EZB-Neubau. Das Wiener Architekturbüro Coop Himmelb(l)au bekam den Zuschlag für das neue Gebäude der Europäischen Zentralbank .

EZB-Neubau im Frankfurter Ostend Das dynamische Ensemble der neuen EZB besteht aus drei Gebäuden:
einem 184 Meter hohen, in sich verdrehtem Hochhaus, einem „Groundscraper" und der ehemaligen Großmarkthalle.

Das aus zwei polygonalen Bürotürmen bestehende Hochhausgebäude wird durch ein Atrium miteinander verbunden.

Lange hatte das Projekt auf Eis gelegen. Im April 2010 begannen die Bauarbeiten - die gefallenen Rohstoffpreise machten's möglich. Der Neubau wurde Ende 2014 fertiggestellt. Die Kosten von 500 Millionen Euro wurden von allen EZB-Mitgliedern gemeinsam getragen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) im Internet.

Anzeige

 
 Sightseeing
 » Alte Oper
 » Frankfurter Börse
 » Hauptwache
 » Paulskirche
 » Kaiserdom
 » Römer/Römerberg
 » Goethehaus
 » Palmengarten
 » Zoo Frankfurt

Kostenloser Grußkartenservice
-------------------------------------
Über 650 Motive in 45
Rubriken warten auf Sie!

Alle Themen-Specials
Welches Thema interessiert Sie?

Nightlife in der Mainmetropole

 Business
 » Branchenbuch
 » Web-Visitenkarten
 » Online-Werbung
 » Frankfurt-Shop

Sie wollen die Mainmetropole kennenlernen? 
Sie suchen ein Hotel für Ihre Geschäftsreise? 
Oder eine Unterkunft für den Urlaub?
Finden Sie blitzschnell aus über 
600.000 Unterkünften das Richtige!

 TOPProduced and powered by rd © 1999-2016